Die Natur ist die Lösung!

Das ist die Botschaft des diesjährigen Internationalen Tages der biologischen Vielfalt und des Tages des Naturschutzes, der immer am 22. Mai in der ganzen Welt gefeiert wird.


Das ist die ideale Gelegenheit, um uns der biologischen Vielfalt zu gedenken und sie zu feiern – der Tier- und Pflanzenwelt, des Ökosystems, der Mikroorganismen wie auch natürlich der Menschen, in einer Symbiose, dem gegenseitigen Lernen und der gegenseitigen Unterstützung.


Wald, Natur und Wasser tanken uns nachweislich mit Energiequellen auf. Ohne dieses gesunden und vibrierenden Ökosystems, und trotz all dem technologischen Fortschritt, würden wir die Folgen bald an der eigenen Gesundheit spüren. Daher können wir ganz logisch schlussfolgern – die Natur ist die Lösung!


Kroatien hält in seinen reichen Quellen des Ökosystems auch viele geschützte und gefährdete Tierarten (Braunbär, Seeadler, Schreiadler, Schwarzstorch, Gänsegeier) und Pflanzenarten (Edelweiß, Frauenschuh, Zwerg-Büschelglocke, Velebit-Degenie) versteckt sowie im sauberen Meer eine Vielzahl an Endemiten.


Die Gesamtzahl der verschiedenen biologischen Arten in der Welt schwankt zwischen 10 und 30 Millionen, doch jedes Jahr verschwinden sogar 40.000 Arten, was sich folglich auf das ökologische Gleichgewicht und die ökologische Stabilität auswirkt.
Die Unesco hat daher viele natürliche Phänomene unter Schutz gestellt, wie etwa den Nationalpark Plitvicer Seen, der sich nur 3 km weit vom Camping Plitvice befindet, um seine Magie und Schönheit zu bewahren, die alle genießen können.

Die Plitvicer Seen sind der älteste und größte Park in Kroatien, der dieses Jahr sein 71. Jubiläum feiert. Sie sind das beste Beispiel für das Zusammenleben verschiedener Arten der Tier- und Pflanzenwelt, aber auch für die Schönheit der täglichen Veränderungen. Auf einer Fläche von etwas weniger als 300 km², wovon sogar zwei Drittel des Parks die Waldfläche bildet, und nur 1 % Wasser, leben an den Plitvicer Seen über 1200 Pflanzenarten und viele Tierarten wie etwa der Braunbär, der Wolf, der Luchs, zahlreiche Arten des Spechts und der Waldkauze. Ganze 16 Seen und zahlreiche Wasserfälle, Flüsse, Gruben, Höhlen, Felsen sowie die Kombination des mediterranen Meeresklimas mit dem Gebirgsklima des Velebit-Gebirges sind ein wahres Beispiel des Zusammenlebens der vielfältigen Biodiversität.


Camping Plitvice ist ebenfalls stolz auf seinen üppigen Gartenbau, umgeben von Grün und den Düften der Natur, frischer reiner Luft, und alles in einem haustierfreundlichen Umfeld. Neben dem Beisammensein und Schlafen unter freiem Himmel stellt sich die Frage, ob es denn eine bessere Art und Weise gibt, diesen Tag der Biodiversität zu feiern, als mit dem Campen. Denn das Wichtigste am Campen ist Annäherung zur Natur.